cta-anmelden.png

Azure Data Lake Analytics (U-SQL) zeigen wir von seiner besten Seite: leicht erlernbar, erweiterbar mit .NET, skalierbar in der Azure Cloud, kosteneffizient dank «Pay per Batch».

Azure Data Lake umfasst alle erforderlichen Funktionen, die Entwickler, Data Scientists und Analysten benötigen, um Daten problemlos speichern zu können – und zwar unabhängig von der Grösse, vom Format und von der Geschwindigkeit der Daten.

Darüber hinaus können die Daten mit Azure Data Lake auf verschiedene Art, auf verschiedenen Plattformen und unter Verwendung verschiedener Sprachen verarbeitet und analysiert werden.

Mit Azure Data Lake gehört die Komplexität beim Erfassen und Speichern von Daten der Vergangenheit an und mit Batch-, Streaming- und interaktiven Analysen können Sie Ihre Analysen jetzt noch schneller ausführen. Für eine vereinfachte Datenverwaltung und -governance kann Azure Data Lake mit vorhandenen IT-Systemen für Identitäten, Verwaltung und Sicherheit eingesetzt werden.

Darüber hinaus lässt sich der Dienst nahtlos in Betriebsspeicher und Data Warehouses integrieren, so dass Sie Ihre aktuellen Datenanwendungen erweitern können.

Allerdings ist diese Technologie nicht Open Source sondern properitär von Microsoft. Microsoft nutzt selbst diese Technologie, um die riesigen Datenmengen zu verarbeiten, die in der Cloud anfallen. Zusätzlich gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, zusätzlich Open Source Techniken einzubinden.

Bei dieser Veranstaltung führt unter anderem Michael Rys von Microsoft, der für Azure Data Lake und U-SQL massgeblich verantwortlich ist, durch diese Technologie.

Wo & Wann

02.03.2018
Hotel Mövenpick Regensdorf
Im Zentrum 2
8105 Regensdorf
Schweiz

Agenda

08.30 - 08.40 Begrüssung Willfried Färber
Principal Consultant, Trivadis AG
08.40 - 09.40 Historie, Aktuelles zu ASL/ U-SQL
Michael Rys, ist der Chefarchitekt des Azure Data Lakes und wesentlicher Treiber der neuen Abfragesprache U-SQL. Er wird die aktuellen Funktionalitäten und einen Ausblick für die nähere Zukunft für die Abfrage Sprache U-SQL vorstellen.
Michael Rys
Principal Program Manager
10.00 - 11.00 Azure Data Lake Services fast, flexible and at your fingertips
Wie Sie die Vorteile der Cloud auch für Big Data Technologie nutzen können: Erstellen Sie mit wenigen Mausklicks einen Big Data Speicher, der Sie weder in der Grösse oder in der Anzahl noch im Format Ihrer Daten einschränkt und diese performant für Auswertungen zur Verfügung stellt.

Nutzen Sie die Big Data Speicherdienste für Ihre Auswertungen in einer performanten, on-the-fly skalierbaren Analyse-Umgebung mit einer Programmiersprache, die in Ihrem Unternehmen bereits seit langer Zeit vorhanden ist: SQL

Verzichten Sie auf komplizierte Cluster-Konfigurationen, die Sie und Ihre Administratoren Zeit und damit Geld kosten und greifen Sie auf eine lange Jahre gereifte Technologie zurück, die im auch Exabyte Bereich stabile Performance bringt.
Patrik Borosch
Technical Solutions Professional Data Platform, Microsoft Schweiz GmbH
11.10 - 12.10 Code Session, ein oder zwei Beispiele
In dieser Session zeigen wir Ihnen wie einfach Sie mit Azure Data Lake Analytics (U-SQL) grosse Datenmengen verarbeiten und diese mit bestehenden Daten z.B. in Azure SQL oder Azure SQL Data Warehouse kombinieren können.

Anhand von Beispielen zeigen wir Ihnen den Einsatz von U-SQL in Aufbereitung, Aggregation, Anreicherung und Speicherung von Daten für die spätere Integration in Ihr bestehendes Data Warehouse, deren Integration in ein Azure Analysis Services Tabular Model, oder Darstellung in PowerBI.

Azure Data Lake Analytics (U-SQL) zeigen wir von seiner besten Seite: leicht erlernbar, erweiterbar mit .NET, skalierbar in der Azure Cloud, kosteneffizient dank «Pay per Batch». Sie werden sehen, wie schnell Sie mit U-SQL produktiv werden können.
Marco Amhof
Principal Consultant, Trivadis AG
12.10 - 13.00 Zusammenfassung, Ausblick, Q&A Michael Rys
Microsoft
ab 13.00 Stehlunch